Reparieren in Neu Donnerschwee

Repair Café auf dem Sommerfest mit dabei

Foto: Repair Café Neu Donnerschwee

Noch waren nicht alle Vorbereitungen abgeschlossen, da kam schon die erste Besucherin mit einem Rührgerät auf Christa zu, die den Reparier Treffpunkt organisiert und aufgebaut hatte. Die Kleidertauschbörse von Greenpeace war auch noch nicht fertig aufgebaut, da standen schon die Ersten und schauten, welche Klamotten ihnen wohl gefallen und auch passen würden. Zwei Blicke des Reparateurs Jan auf das Rührgerät: Es ist nicht mehr zu retten. Doch bei einem Fahrrad war fix entdeckt, warum die Kette so leicht springt. Die Dankbarkeit in den Augen des Kunden ist immer wieder ein schönes Erlebnis. Neben dem Reparieren ist das Repair

Foto: Repair Café Neu Donnerschwee

Café auch ein Ort der Begegnung. Bei diesem tollen Wetter treffen sich an Nachhaltigkeit Interessierte oder einfach auch „nur“ Neugierige, um zu erfahren, wie lohnend es ist, Gegenständen des täglichen Lebens ihre Lebensdauer zu verlängern: Reparieren schont natürliche Ressourcen, verringert den Einsatz von Energie und erhöht die Fähigkeit des Menschen, sich selbst zu helfen. Das Repair Café ist ein weiterer Baustein dazu, das neue Quartier in Neu Donnerschwee noch klimafreundlicher zu gestalten. Sich nachbarschaftlich gegenseitig darin zu unterstützen, Gegenstände zu reparieren und miteinander zu teilen, macht einfach sehr viel Spaß. Das hat das fröhliche Sommerfest wieder einmal bewiesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.