Repair Cafés sind geschlossen.

Bleibt gesund und munter.

Das Leben eines Elektrogerätes wird kürzer

Alte Elektro- und Elektronikgeräte sind wichtige Rohstofflager, die bislang nur unzureichend genutzt werden. In Deutschland lagern rund 124 Millionen ungenutzte, alte Handys in Haushalten. Der Gehalt an Metallen in den Altgeräten übersteigt den Rohstoffgehalt in natürlichen Vorkommen teils um ein Vielfaches. Während beispielsweise der Kupfergehalt in Abbaustätten bei ein bis zwei Prozent liegt, erreichen alte Elektro- und Elektronikgeräte teilweise einen Kupfergehalt von zehn bis 90 Prozent. Eine fachgerechte Entsorgung, eine lückenlose Sammlung und eine verbraucherfreundliche Rücknahme, Wiederverwendung, Reparatur sowie hochwertiges Recycling sind von zentraler Bedeutung, um die enormen Rohstoffpotenziale von alten Elektro- und Elektronikgeräten zu erschließen und die Umwelt zu entlasten.

Wenn der Vorwurf stimmt, dass das Leben eines Elektrogerätes kürzer wird, dann liegt Absicht der Hersteller vor und die Industrie hat den Schaden zum Produkt gemacht. Das Phänomen nennt sich Obsoleszenz und bedeutet geplanter vorzeitiger Verschleiß eines Gerätes.

Repair Cafés in Oldenburg nehmen sich diesem großen Rohstoffpotential an und reparieren an immer mehr Treffpunkten und entlasten damit die Umwelt. Das nächste Repair Cafés findet am Mittwoch, den 29.01.2020, von 16 – 18 Uhr Uhr im Haus Welcome, Von-Ketteler-Straße 12, im Stadtteil Bümmerstede statt, einen Tag später am Donnerstag, den 30.01.2020 von 15 – 17 Uhr im Treffpunkt Gemeinwesenarbeit Bloherfelde/Eversten, Bloherfelder Straße 173, in Bloherfelde, und am Samstag, den 01.02.2020 von 14 – 18 Uhr in der Rosenstraße 41 in den Räumlichkeiten der Oldenburger Werkschule wird auch repariert.

Repair Cafés sind Orte der Hilfe-zur-Selbsthilfe. Ehrenamtliche Reparateur*innen helfen Interessent*innen beim Reparieren unterschiedlichster Gegenstände. Ziel ist es nicht nur, mit einem wieder funktionsfähigen Ding nach Hause zu gehen, sondern dabei zu lernen, wie es repariert werden kann. Repair Cafés sind auch gesellige Treffpunkte, die kostenlos zugänglich sind und bei denen kostenlos fair gehandelter Kaffee angeboten werden und selbst gebacken Kuchen. Kuchenspenden sind sehr willkommen. Ehrenamtliche Reparateur*innen werden in jedem Repair Café gesucht. Einfach vorbeikommen und fragen. Weitere Informationen und noch mehr Termine gibt es bei repaircafeoldenburg.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.