Repair Cafés sind geschlossen.

Bleibt gesund und munter.

„Custom ROM“ installieren

Android Smartphones oder Tablets, die noch funktionieren, jedoch häufig, schon kurz nach Markteinführung vom Hersteller nicht mehr mit aktuellen Android Versionen oder wichtigen Sicherheitsupdates versorgt werden, müssen nicht entsorgt werden. Es gibt für viele Modelle die Möglichkeit, ein sogenanntes „Custom ROM“, wie z.B. „LineageOS“ oder „/e/OS“ zu installieren, die meist auf Sicherheit und Datenschutz ausgerichtet sind und oft eine höhere Akku-Laufzeit ermöglichen, siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Android-Custom-ROMs.

Googles Apps sind meist standardmäßig in den Custom ROMs nicht enthalten. Wer jedoch Google Funktionalitäten benötigt, kann sich zwischen einigen Varianten entscheiden, die sich im Umfang unterscheiden, von „nur Google Play Store“-Funktionalität, also die Möglichkeit Apps über den Google Pay Store zu installieren, bis hin zum vollständigen Umfang aller von Google zur Verfügung stehenden Apps.

Die Installation der jeweiligen Variante der Google Apps ist dann Bestandteil der Custom ROM Installation, auch flashen bezeichnet.

Die jeweilige Prozedur ein Custom ROM zu „flashen“, ist jedoch nicht gerade trivial. Markward Kufleitner ist gerade dabei, für Menschen, die ihr Smartphone oder Tablet, aus bekannten Gründen, möglichst bis zum Versagen der Hardware nutzen möchten, einen kostenpflichtigen Service aufzubauen, der folgende Leistungen beinhaltet:

– Recherche, ob es überhaupt ein vernünftig brauchbares Custom ROM für das jeweilige Modell gibt
– Abklärung, ob und inwieweit Daten migriert werden sollen (wirkt sich auf den Preis der Dienstleistung aus)
– Abklärung, ob Google Apps gewünscht sind (und in welchem Umfang)
– Flashen des Custom ROMs, evtl. der Google Apps und evtl. Migration der vorher verfügbaren Daten

Das Flashen eines Custom ROMS ist grundsätzlich eine recht heikle Sache. In äußerst seltenen Fällen kann das Smartphone oder Tablet völlig unbrauchbar werden. Man sagt, es ist dann „briked“, also technologisch so viel Wert wie ein Ziegelstein. Markward übernimmt deshalb keinerlei Garantie für das Gelingen der Aktion – der Preis für die Leistung wird aber selbstverständlich erstattet.

Wer den Service von Markward in Anspruch nehmen möchte, kann sich gerne jetzt schon an uns wenden: info@repaircafe-oldenburg.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.