Klimaschutz

Die ehrenamtlich Engagierten der Oldenburger Repair Cafés sind mit Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative für folgendes Vorhaben ausgezeichnet worden: „NKI: Nutzungsdauerverlängerung und -intensivierung für eine klimafreundliche Nachbarschaft: Ein Projekt zur Einführung von Repair Cafés und Sharing-Systemen zur gemeinschaftlichen Nutzung von Gebrauchsgegenständen in vier Oldenburger Nachbarschaften.“ Die Projektförderung gilt für den Zeitraum 01.11.2017 bis 31.10.2019 und hat das Förderkennzeichen 03KKW0087. Das Repair Café für eine klimafreundliche Nachbarschaft wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen des Programms „Kurze Wege für den Klimaschutz“ gefördert und befindet sich in der Trägerschaft von transfer – Netzwerk nachhaltige Zukunft e. V..
Ziel und Inhalt dieses Vorhabens ist es, eine nachhaltige Entwicklung einzuleiten, indem Dinge geteilt oder weiter verwendet werden, um sie generell lange zu benutzen und, wenn möglich, zu reparieren, anstatt sie zu ersetzen. Und wer das alleine nicht kann, geht in ein Repair Café. In gemeinschaftlichen Werkstätten gibt es Anleitung und Unterstützung von erfahrenen Laien oder Fachleuten, den defekten Fernseher oder den kaputten Mixer wieder instand zu setzen.